Mallorca – Insel der Gegensätze

Endlich Urlaub. Wie schön ist es, wenn man endlich für einige Wochen ein anderes Land und eine andere Kultur kennenlernen kann. Besonders schön ist die Ferieninsel Mallorca.

Mallorca ist nicht nur Ballermanntourismus

Gerade bei den Deutschen ist die Baleareninsel sehr bliebt. Die Gastfreundschaft und die Nähe zu Deutschland sind die Hauptgründe dafür. Man gelangt nach wenigen Stunden Flug direkt auf die Insel und wer es sich so richtig gut gehen lassen möchte, der geht nicht ins Hotel, sondern bucht eines der Luxusvillen auf Mallorca. Gerade, wenn es mehrere Personen sind, dann lohnt sich der Vergleich der verschiedenen Wohnmöglichkeiten. Eine Luxusvilla ist luxuriös eingerichtet und man hat einen riesigen Garten mit Pool. Die schöne Umgebung kann man sich individuell aussuchen. Egal, ob man lieber am Meer bleiben möchte oder im Landesinneren, es gibt eine Vielzahl an Luxusvillen, aus denen man seinen Favoriten auswählen kann.

Günstig oder Luxus, Sie entscheiden

Bevor man nach Mallorca reist, sollte man sich Reiseberichte von anderen Urlaubern und Mallorca-Fans durchlesen. Im Internet kann man viele Berichte finden und darin findet man auch viele Einkaufs-, Ausgeh- und Urlaubs-Tipps, die einem wirklich helfen, die schönsten Gegenden und die beliebtesten Touristen-Locations zu finden. Man kann vor Ort oder vor der Reise nach Mallorca einen Leihwagen mieten. Der wird einem direkt am Flughafen zur Verfügung gestellt, und wenn man wieder abreist, dann stellt man das Auto wieder am Flughafen ab. Auf Mallorca kann man wandern und die Insel per Fahrrad kennenlernen. Es gibt eine Vielzahl an Naturparks, in denen man eine seltene Flora und Fauna vorfindet. Auch die Freunde des Geocachings haben auf Mallorca viele Möglichkeiten das Land kennenzulernen.